Mittwoch, 21. Oktober 2009

Sonne, Frost und Sturm....












... im Oktober - alles war drin in den letzten zwei Wochen. Ein bißchen fleißig im Garten waren die Gärtnerin und ihre Schwester Doris, inzwischen Ostfrieslandfan, auch. Es wurde geschnitten, gefegt, geharkt, geräumt ... vor allem die Gartenmöbel eingeräumt, schweren Herzens: denn nun ist's wohl vorbei mit dem draußen Tee trinken ... Der erste Frost hat die Dahlien über Nacht hingerichtet, ebenso mein schönes Cosmea-Beet. Nun muß ich wohl bald die Dahlien-Knollen ausgraben, damit sie nicht zu naß werden und anfangen zu faulen. Und einen besseren Platz zum Überwintern muß ich für sie finden - über den letzten Winter habe ich nur wenige Knollen gerettet, die meisten sind mir vertrocknet. -An den Sonnentagen sind wir samt Doris' toller Kamera unterwegs gewesen, zum Vergnügen von meiner lieben Paula, die immer dabei war. Apropos Sturm: s o heftig hatte Doris sich das nicht vorgestellt ! Aber: am nächsten Tag schien wieder die Sonne. Ich hoffe, sie verschwindet nicht für den Rest des Jahres. Liebe Grüße von Jutta

Kommentare:

  1. Hallo sehr sehr schöne Fotos deiner Heimat!Die Spiegelungen sind Klasse!!LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ach, was hast Du da für schöne Fotos gemacht, ich habe schon solche Sehnsucht! Es klappt aber erst nächste Woche mit meinem Ostfriesland-Besuch. Und die liebe Paula gleich doppelt! Von einem guten Hund kann man halt nie genug haben.
    Ich diesem Sinne, bis bald, liebe Grüße
    Deine Veronika

    AntwortenLöschen