Mittwoch, 23. September 2009

Sommer zum Herbstanfang, barfuß in Sandalen und die Folgen











Ein September wie gemalt - seit 3 Wochen hat es hier nicht geregnet, von wenigen Mini-Schauern abgesehen, die gar nicht ins Gewicht fielen, und viel Sonne! Einige Rosen kriegten noch einen kräftigen Energieschub - New Dawn will sich noch mal zeigen mit ihren Porzellanblüten - Mary Rose steht in ihrem Rosarausch... Und die Temperaturen der letzten Tage noch über 20 Grad - also hinein in die roten Sommersandalen mit bloßen Füßen und mit Rosenfreundin Annechien nach Emden gefahren, wo deren Freundin Käthi ein schönes altes Haus und einen noch schöneren alten Garten besitzt. Einen hochvergnügten Nachmittag haben wir zusammen verbracht, nachdem wir erst mal in den Genuß von Käthis fabelhaften Kochkünsten kamen: köstliche (natürlich hand-und-selbstgemachte) Hühnersuppe wurde vertilgt ("alles muß du einzeln in getrennten Töpfen zubereiten: das Huhn, die Nudeln, den Eierstich"). Zum Nachtisch: Vanillepudding mit (erst von mir kritisch beäugten) Essigzwetschen - eine ostfriesische Spezialität, sehr empfehlenswert! Natürlich später auch Tee und Kuchen satt - und zwar im Garten. Dort war es eigentlich schon ein bißchen kühl, was ich an meinen nackten Füßen zu bemerken glaubte. Die Quittung kam wenige Stunden später zuhause: heftige Halsschmerzen, laufende Nase und alles, was dazugehört: das ganze Erkältungselend. So sitzt die Gärtnerin außer Gefecht gesetzt im Haus und guckt auf ihren Herbstgarten, der auf ihre Pflege wartet. Muß er noch ein paar Tage; erst müssen Hals und Nase gepflegt werden. - Noch eine gute, gesunde Woche wünscht: Jutta

Kommentare:

  1. Was machst Du auch für unvernüftige Sachen! Die Sockenerkenntnis ist ja sogar schon bei mir angekommen.Ich wünsch Dir gute Besserung.
    Grüße, auch an die Pelzies, Deine Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Dass hört sich ja alles sehr gemütlich an bis auf die kalten Füße. Auch bei uns ist man im Moment noch sehr versucht in sommerlicher Kleidung durch die Gegend zu spazieren.
    Gute Besserung und vor allem schnelle schließlich sollst du auch noch was vom herbst haben.
    Liebe grüße Susanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Schwesterherz,
    nun hustest du schon seit 2 Wochen - ich wünsche dir auf diesem Wege nochmal gute Besserung!
    Dein Garten muss warten - vergiss es bitte nicht,
    bin ja in einer Woche wieder im osfriesischen Zaubergarten;-).
    Dann helfe ich dir.

    Alles Liebe für dich,
    deine 'kleine' Schwester

    AntwortenLöschen